Unhaltbare Zustände im Stall: 9 von 10 Schweinebauern sind schon lange Veganer

In regelmäßigen Abständen decken Tierschützer die skandalösen Haltungsbedingungen von Mastschweinen auf. Diesmal hat es gleich drei CDU-Bundestagsabgeordnete erwischt, die im Nebenberuf Schweine züchten, um sich immer wieder neu auf den Umgang mit den Politikerkollegen in Berlin vorzubereiten.

Allerdings gehen die Bedingungen, unter denen die Schweine ihr Dasein fristen, nicht spurlos an den Bauern vorüber. Fast 90% aller Schweinebauern sind bereits ins Lager der Veganer gewechselt. Die Schuld für die Haltungsbedingungen sehen die Bauern aber bei den Verbrauchern, die nicht bereit sind, für ein Kilogramm Schweinefleisch mehr als eine halb aufgerauchte Zigarette zu bezahlen.

Viele der befragten Schweine sehen die Haltungsbedingungen allerdings weniger kritisch und sind froh, überhaupt einen Job zu haben. Solange sich diese armen Schweine nicht zusammenschließen und gewerkschaftlich organisieren, ist vermutlich keine Besserung ihrer Lebensbedingungen in Sicht.