Studie: Blinken beim Abbiegen verdirbt anderen Autofahrern Überraschung

Wissenschaftler des Verkehrsforschungsinstitutes Tübingen haben endlich etwas bestätigt, das viele Autofahrer schon lange ahnten: Blinken macht den Straßenverkehr langweilig!
In ihrer Langzeitstudie maßen die Forscher das Stressniveau von Autofahrern, vor denen ein PKW, Bus oder LKW spontan abbog, ohne zu Blinken.
Dazu wurde das Stressniveau der Studienteilnehmer mit einer speziellen Gesichtskamera erfasst und ausgewertet.

Bei 97% der Testpersonen erhöhte sich die Herzfrequenz und Aufmerksamkeit enorm.
Bei den verbliebenen 3% war keine klare Aussage möglich, da die Messung durch einen sich entfaltenden Airbag gestört wurde.
So blieb unklar, ob der Ausdruck von Todesangst auf den Gesichtern der Leichen der Autofahrer in Zusammenhang mit dem Experiment steht. Falls dies so wäre, würde es die Ergebnisse der Studie bestätigen.

Die Tests wurden unbemerkt von der Öffentlichkeit seit den 90er Jahren auf deutschen Straßen durchgeführt. Möglicherweise sind auch Sie bereits unfreiwillig Teilnehmer der Studie geworden, ohne es zu ahnen.
Das könnte zumindest so einiges erklären (Anmerkung der Redaktion).