Gabriel rechtfertigt Mittelfinger-Zwischenfall: “Wer temperamentfreie Roboter will, soll halt CDU wählen!”

Berlin – Man kann Sigmar Gabriel definitiv nicht nachsagen, dass er klare Ansagen scheut. In der Diskussion um den Mittelfinger, den er rechten Demonstranten gezeigt hatte, legte der gewohnt wortstarke SPD-Chef nun nach. Offenbar genervt von wiederholten Nachfragen zu der Affaire sagte er am Rande einer SPD-Veranstaltung: „Wenn Sie lieber temperamentfreie Roboter im Bundestag sehen wollen, wählen Sie CDU! Jetzt beschweren Sie sich, dass Politiker auch Menschen sind, und in zwei Wochen beklagen Sie dann wiederum, dass wir angeblich keinen Charakter haben.“

Aus der rechten Szene war zu erfahren, dass die betroffenen Skinheads von der beleidigenden Geste tief getroffen waren. Einer der sensiblen braunen Kameraden soll seelisch gebrochen sein und sich bereits in therapeutische Behandlung begeben haben.
Nach Bekanntwerden der schweren Folgen von Gabriels Entgleisung gab es in den sozialen Medien unterschiedliche Reaktionen. Darunter waren sowohl Forderungen, dem Minister wegen Beleidigung den Prozess zu machen, als auch Vorschläge, ihm das Bundesverdienstkreuz zu verleihen.

Share