Aufgedeckt: Pomm-Döner wurde vom Kardiologenverband erfunden

Berlin – Investigative Journalisten haben einen Skandal im Gesundheitswesen aufgedeckt. Demnach wurde der Pomm-Döner, jene Kombination aus Schlachtabfällen, Fett und noch mehr Schlachtabfällen, vom Verband der Kardiologen erfunden. Was zunächst seltsam erscheint, war offenbar einen Reaktion, auf unerwartet wirksame Kampagnen zur Herzinfarktprävention.
Diese hatten, völlig unerwartet, zu einer gesünderen Ernährung geführt. Die Folge waren sinkende Einnahmen bei Kardiologen, welche sich dann mit dem Pomm-Döner eine perfide Gegenmaßnahme einfallen ließen.

Die Enthüllung erklärt auch, warum der Pomm-Döner sich so schnell verbreiten konnte. So war die perverse Köstlichkeit vor einigen Jahren noch völlig unbekannt, und dann von jetzt auf gleich deutschlandweit verfügbar. Zur Verschleierung der geheimen Machenschaften, wurde das Produkt in einigen Landesteilen auch als Döner-Box oder Döner-Tüte vermarktet.
Vor einige Jahren war bereits eine ähnliche Kampagne der Zahnärzteschaft aufgeflogen, die versucht hatte, rückläufige Karieszahlen mit Bubble Tea zu bekämpfen. Hoffentlich wird der Pomm-Döner, nach seiner jetzt erfolgten Enttarnung, genauso sang und klanglos wieder verschwinden, wie seinerzeit der Bubble Tea.

Share