Rekord: LKW nutzt volle Länge der A1 für Überholmanöver

Am Montag ereignete sich auf der Autobahn 1 ein Schauspiel der besonderen Art. Zwei LKW fuhren in Schleswig-Holstein an der Anschlussstelle Heiligenhafen-Ost etwa gleichzeitig auf die Autobahn auf.
Aufgrund eines geringen Geschwindigkeitsunterschiedes setzte der hintere der beiden LKW schon kurz danach zu einem Überholmanöver an.
Da der Unterschied im Tempo der beiden Fahrzeuge wie erwähnt “gering” war, zog sich der Überholvorgang in die Länge und dauerte bis zur Ausfahrt Saarbrücken-Burbach.

Die beiden LKW-Fahrer ließen sich auch nicht davon aufhalten, dass die A1 zwischendurch zu einer einspurigen Bundesstraße wird.
“Wenn du dich über 400 Kilometer drei Meter vorgekämpft hast, dann gibst du das nicht wegen ein paar entgegenkommenden Autos wieder her.”, sagte der überholende LKW-Fahrer nach der Ankunft in Saarbrücken.
Auf die Frage, ob sich aus diesem Überholvorgang ein zeitlicher Vorteil für ihn ergeben habe, antwortet der Fahrer: “Nee! Überhaupt nicht! Vor allem, weil ich eigentlich in Dortmund rausmusste. Ging aber nicht, weil rechts neben mir die ganze Zeit ein LKW hing.”

Foto: Peteri / Shutterstock.com