„Ich habe überhaupt noch nie gearbeitet!“ – Melania Trump dementiert Vergangenheit als Escort-Dame

Melania Trump möchte von der britischen Daily Mail 150 Millionen $ Schmerzensgeld. Die Zeitung hatte behauptet, dass die jetzige First Lady früher als Escort-Dame gearbeitet hat. Diese Frechheit lässt Mrs. Trump  natürlich nicht auf sich sitzen und versucht nun, nachzuweisen, dass sie überhaupt noch nie gearbeitet hat.
Dies gilt zumindest dann, wenn man die Ehe mit Donald Trump nicht als Arbeit betrachtet.

Das Melania eine mutige Frau ist, kann man schon daran erkennen, wie es zur Liaison mit dem charmanten Präsidenten kam. Es begann damit, dass eine Freundin mit Melania wettete, dass sie nicht den Mut hätte, mit Horrorgestalt Trump eine Nacht im selben Raum zu verbringen.
Wer sich einem süßen Toy-Boy wie Donald Trump an den Hals wirft, der hat vermutlich zwar keinen Respekt vor sich selbst, aber dennoch welchen verdient. Denn diese Ehe erfordert Durchhaltevermögen, eisernen Willen und jede Menge Antidepressiva.

Wer es also auch fertig brächte, für ein paar läppische Millionen Dollar mit Donald Trump ein Kind zu zeugen (oder den Versuch zu unternehmen, liebe Männer!), der werfe den ersten Stein.