Karton Eier bei Aldi zerbrochen: IS bekennt sich zu Anschlag

Mülheim an der Ruhr – Es sah zuerst nach einem ganz harmlosen Zwischenfall aus, als gestern Morgen ein Karton Bio-Eier in einer Aldi-Filiale auf den Boden fiel. Doch wenige Stunden später bekannte sich der selbst ernannte Islamische Staat in einem Bekennervideo zu der Tat, bei dem ein bereits abgelaufenes Ei der Größe M zerstört wurde. Glücklicherweise wurde bei dem Anschlag sonst niemand verletzt.
Einige Mediziner vertreten sogar die Auffassung, dass die Bevölkerung durch die Zerstörung des Eis vor übeflüssigem Cholesterin geschützt wurde.

Die starke Zunahme an Bekennerschreiben beginnt aber offensichtlich bereits, den IS vor administrative Probleme zu stellen. Wie aus Geheimdienstkreisen bekannt wurde, sucht der IS zur Zeit auf Monster.de massiv nach Verwaltungspersonal, um die Flut von Bekennerschreiben aufrecht erhalten zu können. Ziel des IS ist es, auf jeden Verkehrsunfall in Europa mit einem individuellen Bekennerschreiben antworten zu können.

Zusätzlich hofft der IS darauf, das mehr und mehr besoffene Selbstmörder, Giftmischer und Meuchelmörder ihre Taten vor sich selbst rechtfertigen, indem sie diese als Märtyrertum verkaufen und so eine Sünde in eine Tugend verwandeln.