Gemeiner Diebstahl: Neu entdeckte, plastik-fressende Raupe aus Tupperdose verschwunden

Es ist ein herber Rückschlag für die italienische Forscherin, deren jüngst entdeckte plastikfressende Raupe die Fachwelt begeistert.
Auf unbekannte Weise sind sämtliche Tiere aus den Tupperdosen verschwunden, in denen sie im Forschungsinstitut aufbewahrt wurden.
Offenbar haben Diebe die Dosen geöffnet und die Tiere gestohlen. Eine der Tupperdosen, in der besonders viele Tiere aufbewahrt wurden, fehlt sogar völlig. Die Polizei vermutet, dass die Diebe alle Raupen in diese Dose umgefüllt und dann mitgenommen haben.

Damit wird die weitere Forschung an den wundersamen Tieren stark zurückgeworfen. Ursprünglich waren in den kommenden Wochen weitere Testreihen geplant. Darin sollte ermittelt werden, ob die Tiere neben Plastik auch andere ungenießbare Substanzen fressen, wie beispielsweise Tiefkühllasagne von Aldi und Tomaten aus Holland.
Aufgrund der geplanten Tierversuche vermutet die ermittelnde Behörde militante Tierschützer hinter der Befreiungsaktion.
Um sachdienliche Hinweise wird gebeten.