Flexibel: Deutsche Bauern stellen von Weizen auf Reis um

Wollten Sie schon immer mal Reis aus der Region kaufen? Bald können Sie! Seit Deutschland zum Monsungebiet geworden ist, sehen sich mehr und mehr Bauern gezwungen, überkommene Traditionen buchstäblich über Bord zu werfen.
Doch getreu dem Motto “Es gibt kein schlechtes Wetter, sondern nur schlechte Pflanzen”, lassen sich die Bauern nicht unterkriegen.
Denn demnächst kommt nicht mehr Uncle Ben’s auf den Tisch, sondern Tante Heidi.

Zum Glück der Landwirte müssen an den Feldern keinerlei Änderungen vorgenommen werden, um mit dem Reisanbau zu beginnen: “Da werfen Sie einen Kochbeutel voll Reis in den Tümpel (ehemals Feld), und zwei Wochen später sprießt das Zeug aus dem Boden wie Terroristen in der Türkei. Oder Wutbürger in Sachsen. Oder Steinewerfer, wenn jemand eine linke Demo anmeldet. Schnell halt!”

Da auch Zuckerrüben unter Wasser erstaunlich schlecht wachsen, droht auch deren Anbau das baldige Aus. Hier prüfen Agrartechniker derzeit, ob stattdessen schmackhafte Sushi-Algen angebaut werden können.
Reis und Algen könnten zusammen eine Revolution in der deutschen Küche auslösen. Schon bald wird man sich nicht mehr vorstellen können, ein Brauhaus zu besuchen, das kein hausgemachtes Sushi anbietet.
In Großstädten wäre dann nicht länger jedes zweite Restaurant ein Sushi-Laden, sondern jedes erste.