Salafistenverein “Die wahre Religion” verboten: Apple reklamiert Namen als neuen Slogan

Auf Beschluss des Bundesinnenministers wurde der salafistische Verein “Die wahre Religion” verboten. Der Apple-Konzern möchte den nun freigewordenen Namen des Vereins in Deutschland als Slogan nutzen.
Offenbar erhofft sich Apple vom Ausrufen dieses Absolutheitsanspruches eine bessere Stellung im Kampf mit der als heidnisch empfundenen Religion des Androidianismus.
Die Androidianer haben unter den Anhängern der ehemaligen Einheitskirche von Apple in den letzten Jahren erfolgreich missioniert.

Allerdings ist Apple nicht alleine auf die Idee gekommen, sich als einzig wahre Religion auszurufen. Auch die Fußballer von Schalke 04 reklamierten den Anspruch umgehend für sich. Beobachter befürchten nun ein Wiederaufflammen des uralten Glaubenskrieges mit den verfeindeten Dortmundisten.

Auch in der Öffentlichkeit weniger präsente Religionsgruppen wollen in den Streit um das Motto einsteigen und sich für absolut erklären. Darunter die Anhänger des Veganismus, die für ihren Tanz ums geröstete Kalb bekannten Jünger des No-Carb und die Brüder und Schwestern vom Heiligen CrossFit.

Share