DHL testet Roboter, die Paketbenanchrichtigungen zuverlässiger einwerfen als jeder menschliche Bote

Nachdem es Hermes bereits vorgemacht hat, schickt nun auch DHL testweise Liefer-Roboter auf die Straßen. Entgegen dem Modell, das bei Hermes im Einsatz ist, kann der Post-Roboter jedoch keine Pakete liefern. Dafür kann er vollautomatisch Paketbenachrichtigungen in Briefkästen werfen und so tun, als habe die Post versucht, das Paket zuzustellen.

Mit der Frage konfrontiert, ob es nicht sinnvoller sei, einen Roboter zu entwickeln, der tatsächlich Pakete liefert, sagte ein Sprecher von DHL: “Wir sehen keinen Grund dazu, den Robotern etwas beizubringen, das menschliche Boten auch nicht machen.”

Zusätzlich verfügen die Roboter über eine täuschend echt aussehende Mikrofon-Attrappe. Dieses funktionslose Mikrofon sollen Kunden nutzen können, um sich über den Service von DHL zu beschweren. Die Reaktionszeiten auf diese Beschwerden sollen denen der regulären DHL-Beschwerdestelle entsprechen.

In vielerlei Hinsicht werden die Roboter also sehr ähnliche Fähigkeiten haben wie ihre menschlichen Kollegen. Ob sie ebenfalls in den Abendstunden einen Zweitjob an der Tankstelle annehmen müssen, um ihre Familie zu ernähren, wird sich hingegen noch zeigen müssen.