Fortschritt: Polen schafft Demokratie erstmals ohne deutsche oder russische Hilfe ab

Noch ist Polen nicht verloren. In einer Stellungnahme wollte die polnische Regierung allerdings nicht darüber spekulieren, ob das morgen immer noch gilt. Dies könnte damit zusammenhängen, dass sie derzeit weiter an der Demokratie im Land sägt.
Warum auch nicht? Schließlich ist Polen unter der Herrschaft von Diktatoren und Autokraten noch nie etwas Schlimmes passiert.

Zuletzt hatte die Regierung die Pressefreiheit eingeschränkt und das Verfassungsgericht an die Kette gelegt. Das Vorgehen veranlasste die EU-Kommission, Polen die gesamte Härte des Gesetzes spüren zu lassen: Sie schrieb dem Land einen Brief in roter Schrift, Schriftgröße 16 und insgesamt zwei Ausrufungszeichen.
Brüssel kann damit niemand Untätigkeit vorwerfen, denn es hat alles getan, was in seiner Macht steht.

Das Polen sich ausgerechnet in einer Zeit von seinen westlichen Partnern entfremdet, in der jenseits seiner östlichen Grenze offen der Sowjetunion nachgetrauert wird, halten manche für schlechtes Timing.
Da die Nato mittlerweile bekanntermaßen obsolet ist, soll Wladimir Putin in schwachen Momenten bereits überlegen, wann Polen wieder dem Warschauer Pakt beitritt.

Share