Zunge ab: Frau bestellt in Cocktailbar ausversehen Caipiranha

Köln – Am zurückliegenden Wochenende kam es zu einem schlimmen Zwischenfall in einer Kölner-Cocktailbar: Eine Frau bestellte ausversehen einen Caipiranha anstatt eines Caipirinhas. Der Kellner liefert den bestellten Cocktail auch sofort pflichtbewusst. Die Folge war, dass der Fisch sofort ein großes Stück aus der Zunge der Kundin heraus biss. Leider war die Frau für eine telefonische Stellungnahme zu dem Vorfall nicht zu erreichen.

Der Kellner wies im Interview jede Schuld von sich: “Der Kunde ist bei uns eben König!”
Um weitere Zwischenfälle zu vermeiden riet er Kunden mit undeutlicher Aussprache dazu, im Zweifel lieber einen Mojito zu bestellen. Schmeckt ähnlich, ist aber weniger gefährlich.

Zur Zeit untersucht die Stadt Köln, warum die Cocktail-Bar lebende Piranhas vorrätig hat und ob man in der Bar risikolos einen Zombie oder eine Bloody Mary bestellen kann.

 

—Erstmals veröffentlicht am 20.06.2016—