AfD bestürzt: Grundschüler lernen arabische Zahlen

Berlin – Mit einer neuen Initiative nimmt die AfD den Kampf gegen die Islamisierung der Bildung auf. Das erste Ziel ist die Abschaffung der als undeutsch empfundenen arabischen Zahlen. Als mögliche Alternative wird die Wiedereinführung der römischen Zahlen gehandelt. AfD-Hardliner sehen darin allerdings keinen Fortschritt und setzen auf die Nutzung germanischer Runen.
In einem zweiten Schritt könnten diese auch das lateinische Alphabet ersetzen, das seinerseits vom phönizischen Alphabet abstammt und damit gefühlt auch arabisch ist.

Kritiker der AfD mutmaßten, dass die Umstellung parteiintern bereits statt gefunden hat. Diese Annahme stützt sich darauf, dass es in den letzten Monaten zunehmend schwerer geworden ist, den Sinn von AfD-Pressemitteilungen, Inhalten des Parteiprogramms und Veröffentlichungen im Internet zu verstehen.