Trendwende: Autoindustrie beschäftigt mehr Anwälte als Ingenieure

Gala, Bunte und Brigitte laufen die Leser weg, weil die echten Skandale mittlerweile in der AutoBild stehen. Vorbei die Zeiten, als man sich in Wolfsburg, Stuttgart und Co. die Finger schmutzig machte: Heute ist es nur noch das Gewissen.

Als Vorreiter des Trends wurde die Volkswagen AG schon 2015 in Kanzlei Volkswagen und Partner umbenannt.
“Mit dem Verkauf von Autos verdienen wir schon lange kein Geld mehr. Das läuft nur nebenbei mit.”, kommentierte der VW-Vorstandssprecher die neue Situation.
Die Zahl der in Wolfsburg lebenden Anwälte ist in den letzten Jahren so stark gestiegen, dass man überlegt, den VfL Wolfsburg in eine Polo-Mannschaft zu verwandeln.

Auch in den übrigen Konzernzentralen arbeitet man mit Hochdruck daran, die Firmen zu Anwaltskanzleien mit angeschlossener Autowerkstatt umzubauen. Audi und BMW haben hier bisher geschlafen, wollen sich aber bessern. In Zeiten, in denen in kalifornischen Garagen innovativere Fahrzeuge zusammen genietet werden, als in deutschen Traditionsbetrieben, ist das vermutlich auch höchste Zeit.

Foto: wavebreakmedia / Shutterstock.com