Unglaublich: ICE erreicht alle planmäßigen Anschlusszüge

Dresden – Nach Aussage mehrerer Augenzeugen ist ein ICE der Deutschen Bahn pünktlich in Dresden eingetroffen und hat dort alle vorgesehenen Anschlusszüge erreicht. Wissenschaftler haben jedoch erhebliche Zweifel an den Schilderungen, da ein solches Ereignis durchschnittlich nur alle 5 Millionen Jahre vorkommt.

In sozialen Medien machte sich Spott über die Meldung breit. Beispielsweise wurde vermutete, dass der Zug auf Gleis 9 ¾ eingetroffen sein müsse.

Es ist anzunehmen, dass es sich bei dem mysteriösen, pünktlichen ICE um eine zeitgenössische Variante des Märchens vom fliegenden Holländer handelt. In der Vergangenheit waren bereits ähnliche Gerüchte um einen Ryanair-Flug aufgekommen, auf dem angeblich kein Geld für Zusatzgepäck verlangt worden war.
Trotz der Einwände ließ die Bahnhofsleitung umgehend eine Gedenkplakette am Bahnhofsgebäude anbringen, um an den historischen Tag zu erinnern.